DRUCKEN

Ausbildung

up


Ärztlicher Bereich​

Im Unfallkrankenhaus Steiermark, Standort Graz, sind im ärztlichen Bereich folgende Ausbildungsstellen vorhanden:

  • Fachärztin bzw. Facharzt für Unfallchirurgie: 7 Stellen (3 Jahre)
  • Fachärztin bzw. Facharzt für Anästhesie und Intensivmedizin:
    2 Stellen (1,5 Jahre)
  • Sonderfach Sporttraumatologie: 2 Stellen (3 Jahre)
  • Spezialisierungsstätte für Handchirurgie: 2 Stellen (3 Jahre)
  • Famulantinnen bzw. Famulanten Unfallchirurgie: 11 Stellen (Mindestdauer 4 Wochen).
    Die Einteilung erfolgt über das Sekretariat der Ärztlichen Leitung, Tel.: +43 5 93 93-43203 oder +43 5 93 93-43201.
  • Famulantinnen bzw. Famulanten Anästhesie und Intensivmedizin:
    2 Stellen (Mindestdauer 4 Wochen).
    Die Einteilung erfolgt über das Sekretariat der Ärztlichen Leitung, Tel.: + 43 5 93 93-43203 oder +43 5 93 93-43201. 
  • Studierende 6. Studienjahr (Lehrkrankenhaus der MUG-Graz) 15 Stellen, davon 14 Stellen Unfallchirurgie, 1 Stelle Anästhesie und Intensivmedizin (Einteilung erfolgt über die MUG-Graz).
    ​​

linkInformationsblatt "Ihr klinisch praktisches Jahr" (808.1 KB)​​
linkInformationsblatt "Turnus ab 2015" (915.9 KB)​​

Kontakt:
E-Mail: UGA@auva.at 

linkUnfallchirurgie und Orthopädie 
linkAnästhesie und Intensivmedizin

up

Physiotherapie​

In der Physiotherapie absolvieren Studierende der Fachhochschulen ihre Praktika. Es werden regelmäßig praktische Bakkalaureatsprüfungen in den Räumlichkeiten der Physiotherapie abgehalten.

Kontakt:
E-Mail: christian.loitzl@auva.at 

linkPhysiotherapie 
linkFH Joanneum Physiotherapie

up

Radiologie​

In den Röntgenbereichen Skelettaufnahme, OP und Computertomographie absolvieren sowohl Studierende der Fachhochschulen als auch Schülerinnen und Schüler der MTF Schule regelmäßig Praktika.

Kontakt:
E-Mail: margaretha.schoeberl@auva.at 

linkRadiologie 
linkFH Joanneum Radiologietechnologie 
linkSchule für medizinische Assistenzberufe

up

Pflege​

Das Unfallkrankenhaus Steiermark, Standort Graz, nimmt regelmäßig Schülerinnen und Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschulen Frohnleiten und Graz zur Ausbildung auf. Im Ausbildungsangebot wird versucht, die soziale, fachliche und persönliche Kompetenz zu fördern. Mentorinnen und Mentoren begleiten und unterstützen Krankenpflegeschülerinnen und -schüler bei der Ausbildung anhand eines Einschulungskonzeptes. Auf eine gute und direkte Zusammenarbeit mit den Direktorinnen und Direktoren sowie den Lehrenden der Krankenpflegeschulen wird großer Wert gelegt

In den Bereichen Intensivstation, Anästhesie und OP absolvieren Pflegepersonen im Rahmen des Universitätslehrganges "Sonderausbildung in der Pflege" ihre Praktika. 

Kontakt:
E-Mail: UGP@auva.at  

linkPflege 
linkSchule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege 
linkUniversitätslehrgang Sonderausbildung in der Pflege

up

Qualitätsmanagement​

Fallweise sind projektbezogene Praktika im Rahmen universitärer Ausbildungen möglich.

Kontakt:
E-Mail: markus.baernthaler@auva.at 

linkQualitätsmanagement 
linkQualitätsmanagement der AUVA​​